Anderlecht steht wohl kurz vor dem Titelgewinn

Rekordmeister RSC Anderlecht (Foto) hat am Sonntagabend mit einem 2:0-Sieg über Zulte Waregem das Tor zur Meisterschaft weit geöffnet. Der Rückstand von Club Brügge bleibt trotz des 1:3 in Charleroi groß und von AA Gent droht nach dem mit 4:3 verlorenen Play Off I-Spiel in Ostende wohl keine Gefahr mehr. Im Play Off II Gruppe B ist Racing Genk schon Gruppensieger und für das Play Off II-Finale qualifiziert.

Anderlecht hat die Sache mit der Meisterschaft jetzt selbst in der Hand. Die Brüsseler führen nach dem 2:0 gegen Zulte Waregem die Tabelle im Play Off I nach sieben Spieltagen mit 45 Punkten an, gefolgt von Club Brügge mit 41 Zählern. Am kommenden Wochenende treten die beiden Dauerkonkurrenten übrigens gegeneinander an.

Aus dem Rennen um die Meisterschaft ist jetzt wohl AA Gent. Die „Buffalos“ verloren am Samstag ihre Partie gegen KV Ostende mit 4:3 und zeigten vor allem auf Seiten der Verteidigung nasse Füße. Gent steht mit 37 Zählern auf dem dritten Tabellenplatz. Dahinter kommen Ostende (34 Punkte), der SC Charleroi (33) und Schlusslicht Zulte Waregem (29).

Play Off II

In der Gruppe A im Play Off II führen STVV Sint-Truiden und KV Mechelen die Tabelle mit jeweils 13 Punkten an, wobei STVV das bessere Torverhältnis hat und somit auf Platz 1 steht. KV Mechelen verpasste die Führung, denn gegen Waasland-Beveren verlor die Mannschaft vor eigenem Publikum mit 1:3. Auf den Rängen 3 und 4 finden wir ebenfalls punktgleich Lierse SK und Union Saint-Gilloise mit jeweils 10 Punkten, wobei Lierse besser da steht. Im Duell gegeneinander unterlag Union Lierse mit 2:1. Nach dem mit 1:0 verlorenen Spiel in Sint-Truiden steht Standard Lüttich weiterhin trostlos auf dem letzten Tabellenrang mit nur 5 Zählern. Waasland steht davor auf dem fünften Platz mit 4 Zählern Vorsprung.

In der Gruppe B ist Racing Genk uneinholbar Tabellenführer mit uneinholbaren 19 Punkten. Damit sind die Limburger auch bereits für das Finale im Play Off II gegen den Tabellenführer der Gruppe A qualifiziert. Genk machte den Sack mit seinem 2:1 gegen AS Eupen zu. Lokeren folgt hier mit 10 Punkten auf Rang 2. Die Partie gegen Excel Mouscron endete mit einem 2:2-Unentschieden und brachte Lokeren auch nicht viel weiter. Excel ist jetzt 3. mit 8 Punkten, punktgleich mit dem KV Kortrijk, wo man mit 0:3 gegen Roeselare verlor. Für Roeselare kommt dieses Aufbäumen zu spät, denn die Mannschaft steht mit nur 4 Punkten vor Eupen (7 Punkte) am Tabellenende.