Sturmwarnung: Grünanlagen in Brüssel gesperrt

Wegen schwerer Sturm- und Gewitterdrohungen hat das belgische Wetteramt Code Orange ausgerufen. Erwartet werden Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h. In der Hauptstadt wird der Zugang zu den Park- und Grünanlagen sowie zum Zoniënwoud (Forêt de Soignes) ab heute Mittag gesperrt.

Nach dem hochsommerlichen Wetter Ende Mai ziehen an diesem Dienstag dunkle Wolken und heftige Windböen auf.

Das Königliche Meteorologische Institut hat den Code Orange ausgerufen, der vor schweren Regenfällen, Hagelschauer, Gewittern und/oder Rückwinden mit möglichen Überschwemmungen und anderen Sturmschäden warnt.

In Brüssel werden alle Park- und Grünanlagen sowie der Zoniënwoud ab Mittag für den Verkehr und Spaziergänger gesperrt. Erst wenn die Brüsseler Umweltbehörde am Mittwoch eventuelle Sturmschäden beseitigt hat, soll die Maßnahme aufgehoben werden.

An der Küste (Foto: Strand von Oostende) ist lokal mit Windgeschwindigkeiten bis zu 100 km/h zu rechnen. Ab Mittwoch: wechselhaft, viel Wind aus westlichen Richtungen und Regen. Temperaturen an der Küste von 18° bis 20° C.

In den Ardennen wird es höchstens 17° C.