Verspätungen: Strompanne am Brussels Airport

In der Nacht zum Donnerstag sorgte ein Stromausfall am Brussels Airport in Zaventem für Probleme. Mehrere Flüge mussten ausfallen. Seit etwa halb 7 am frühen Morgen ist die Panne behoben, doch es muss mit weiteren Verspätungen im Laufe des Tages weiter gerechnet werden. Aus Sicherheitsgründen müssen viele Fluggäste eine Zeit lang vor dem Flughafengebäude auf Einlass warten.

Seit etwa 6 Uhr 40 am Donnerstagmorgen werden Fluggäste in kleinen Gruppen von etwa 40 Personen in die Abflughalle eingelassen, denn durch den Ausfall von dutzenden Flügen nach der rund anderthalbstündigen Strompanne halten sich dort sehr viele Menschen auf.

Die Brandschutz- und Sicherheitsauflagen am Brüsseler Nationalflughafen schreiben aber eine maximal zulässige Zahl an Personen in der Abflughalle vor, was die ganze Sache am Donnerstag erschwert. Doch seit der Anschlagswelle in Europa, die am 22. März 2016 auch den Flughafen selbst traf, geht auch hier die Sicherheit vor.

Flughafensprecherin Anke Fransen sagte am frühen Donnerstagmorgen gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion, dass die Notstromaggregate nach der Strompanne nicht alle Systeme hätten auffangen können, wodurch u.a. zeitweise das Gepäck per Hand verladen werden muss: „Wir versuchen, alle Verspätungen abzuarbeiten. Wir bitten alle Fluggäste darum, zeitig, also zum normalen Zeitpunkt vor dem Flug, hierherzukommen. Bitte wählen sie im Rahmen des Möglichen nur Handgepäck.“

Fluggäste gaben an, schlecht informiert gewesen zu sein. „Im Prinzip befindet sich Personal vor Ort, doch wenn sich in der Abflughalle hunderte Menschen aufhalten, dann kann nicht jede Information jeden erreichen. Der Grund, weswegen viele Leute draußen warten müssen, ist der Brandschutz. Jedes Gebäude hat seine maximale Kapazität.“, sagte die Flughafensprecherin weiter zur Lage vor Ort.

Elia, die Betreibergesellschaft des belgischen Hochspannungsnetzwerks bestätigte den Stromausfall und gab an, dass zwei Elektrizitätskabinen auf dem Gelände des Flughafens ausgefallen seien. Dadurch sei z.B. die Beleuchtung der Start- und Landebahnen ausgefallen.

Viele Reisende warten auf Einlass in die Abflughalle