Coldplay spielt zur Freude von Stromae "Formidable"

Beim ersten von zwei Konzerten im König-Baudouin-Stadion in Brüssel spielte die Band Coldplay vor ausverkauftem Hause auch den Song „Formidable“ des Brüsseler Popmusikers Stromae. Den wiederum entdeckte ein Fan im Publikum und stellte fest, dass dieser dies mit breitem Lächeln quittierte. Coldplay hatte übrigens eine weitere prominente belgische Persönlichkeit zu Gast: Alt-Königin Paola.

Kurz vor dem Ende des ersten Brüsseler Coldplay-Konzerts stimmte Frontman Chris Martin eines seiner Lieblingslieder an: „Formidable“ von Stromae. Der war dabei wohl ohne Wissen der Band im Publikum und stand gemeinsam mit seiner Frau Coralie breit grinsend und sichtlich erfreut auf (Foto oben). Ein Fan hatte dies bemerkt und veröffentlichte dieses Bild umgehend via Facebook.

(Bitte lesen Sie unter dem Tweet unserer Kollegin Kirsten Sokol  weiter)

Neben Stromae (mit richtigem Namen Paul Van Haver) waren mit Alt-Königin Paola und ihrer Tochtter, Prinzessin Astrid, weitere Prominente unter den Coldplay-Fans. Da kann man mal sehen, welch breites Publikum diese Band anzieht. Für Paola war dies übrigens der „erste Ausgang“ seit ihrem längeren Krankenhausaufenthalt nach einem Sturz, der einen Bruch zur Folge hatte.

Chris Martin freute sich sichtlich, wieder in Brüssel zu sein. Zuletzt hatte Coldplay 2011 in Belgien gespielt. Doch Martin hatte auch mitbekommen, was sich am Tag zuvor in der belgischen Hauptstadt abgespielt hat. Am Dienstagabend erschoss ein Soldat einen Attentäter im Brüsseler Zentralbahnhof, nach dem dieser vergeblich versucht hatte, eine in einem Rollkoffer versteckte Splitterbombe hochgehen zu lassen. Martin sagte, Brüssel sein ein wichtiges Zentrum dieser Welt und die Stadt sei schwer geprüft, doch er trage sie in seinem Herzen.

Coldplay-Sänger Chris Martin hüllt sich in Belgiens Landesfarben