Neue Bilder vom Terroranschlag aufgetaucht

Die Presseagentur Belga hat neue Amateurbilder von dem vereitelten Anschlag im Brüsseler Zentralbahnhof am Dienstagabend veröffentlicht. Die Aufnahmen zeigen, wie mehrere Militärs in die so gut wie leere Halle kommen und sich auf eine Konfrontaton gefasst machen.

Dienstagabend, gegen Viertel vor neun, war der 36-jährige Marokkaner Oussama Zariouh bei dem Versuch, seinen Reisekoffer zur Explosion zu bringen, von Militärs erschossen worden.

Zuerst war eine kleine Explosion zu hören gewesen, gefolgt von einer zweiten größeren Explosion. Auf den Bildern ist der zweite Knall deutlich zu hören.

Die Glut des Feuers widerspiegelt sich auf den Marmorverkleidungen der Haupttreppe zu den Gleisen.

Im Koffer befanden sich Nägel und kleinere Gasflaschen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Aus einem noch ungeklärten Grund verlief die Explosion nicht wie geplant. Ansonsten wäre die Opferzahl weitaus größer gewesen.

Der Staatsanwaltschaft zufolge hatte der Marokkaner Sympathien für den IS.