Verschwundener Junge in Brüssel gefunden

Der 9 Jahre alte Junge, der am vergangenen Freitag im Ausländeramt in Brüssel spurlos verschwunden war, ist gefunden worden. Die Brüsseler Polizei traf den unbegleitet Flüchtlingsjungen in der Nacht zum Sonntag im Zentrum der Hauptstadt. Ein entsprechender Twitter-Bericht des Kinderhilfswerks Child Focus wurde inzwischen bestätigt.

Child Focus und das Ausländeramt teilten am Montagmorgen mit, dass der kleine Brahim Bakali an der Anspachlaan im Brüsseler Stadtzentrum aufgegriffen worden sei. Der 9 Jahre alte Junge war am Freitag während der Mittagspause im Ausländeramt verschwunden, doch dort hatte sich zunächst niemals ernsthaft mit dem Vorgang beschäftigt.

Der 9 Jahre alte Brahim war offenbar ohne Begleitung eines Erwachsenen oder Erziehungsberechtigten alleine aus Marokko nach Brüssel gekommen und spricht nach Behördenangaben nur Arabisch. Die Polizei hatte den Jungen am Freitag zum Ausländeramt nach Brüssel gebracht, damit er dort erfasst und angemeldet werden konnte. Doch während der Mittagspause verschwand der Kleine plötzlich, doch niemals meldete den Fall. Offenbar gingen die betroffenen Mitarbeiter der Behörde davon aus, das sich schon jemand mit dem Vorgang befassen würde.

Letztendlich meldete das Wohnheim, in dem Brahim untergebracht wurde, dass der Junge nicht aufgetaucht sei und damit wurde deutlich, dass hier etwas nicht stimmt. Jetzt will das Kinderhilfswerk Child Focus selbst dafür sorgen, dass die notwendigen Schritte erfolgen, um den Jungen in Belgien zu registrieren. Die Ausländerbehörden versuchen jetzt herauszufinden, ob der Junge Familie in Marokko oder in einem Land in Europa hat.

Der Fall sorgt dafür, dass die Vorgehensweise in den Ausländerämtern in unserem Land speziell im Bereich unbegleitete Minderjährige erneut unter die Lupe genommen wird. Dieses Thema ist besonders heikel, da nach Angaben von Child Focus 163 Fälle von in Belgien verschwundenen nicht begleiteten Kindern und minderjährigen Jugendlichen mit Flüchtlingsstatus vorliegen.

Wie alt ist Brahim Bakali?

Die Brüsseler Staatsanwaltschaft meldete am Montag, dass eine Patrouille der Lokalpolizei den Jungen am frühen Montagmorgen gegen 4 Uhr 20 an der Anspachlaan aufgegriffen hatte. Dabei gab er allerdings einen anderen Namen an und sagten, er wäre 13 Jahre alt. Jetzt will auch die Polizei mehr zu ihm wissen. Wie jetzt auch deutlich wurde, erwischte die Brüsseler Polizei den Jungen ohne gültige Papiere am Freitag bei einem Diebstahl, den er gemeinsam mit anderen Kindern begangen haben soll.

Unklar ist auch, ob der Junge Opfer von Menschenschmugglern ist oder zu einer organisierten Kinderbande gehört. Brahim selbst soll nach Meldung einiger Medien noch keine Erklärung abgegeben haben. Es war laut Het Laatste Nieuws lediglich die Rede von „einem Bruder aus Sint-Jans-Molenbeek“, doch dieser Mann war mit dem Jungen nicht verwandt. Je nachdem, wie alt der Junge letztendlich wirklich ist, wird er dem Vormund des Ausländeramtes oder dem Jugendrichter übergeben.