Lukaku am 2. Oktober vor Gericht

Belgiens teuerster Fußballstar Romelu Lukaku muss sich im Herbst vor dem Superior Court von Los Angeles verantworten. Während eines Ferienaufenthaltes in der Stadt war der „Rote Teufel“ kurzzeitig wegen nächtlicher Lärmbelästigung festgenommen worden.

Belgiens Nationalspieler Lukaku dessen teurer Wechsel – über 100 Millionen Euro - von Everton nach Manchester United am Samstag offiziell bestätigt wurde, hatte letzte Woche mit seinem Freund Paul Pogba eine Luxusvilla in Beverly Hills gemietet und dort anscheinend anständig gefeiert.

Am vergangenen Sonntag, den 2. Juli waren die beiden fünf Mal von der Polizei aufgefordert worden, die Musik leiser zu stellen. Als das nicht geschah wurde Lukaku kurze Zeit festgenommen. Am 2. Oktober steht der Gerichtstermin an.