Tour de France: Kranker Gilbert gibt auf

Der belgische Radprofi Philippe Gilbert startet nicht zur 16. Etappe der Tour de France. Gilbert fährt für das Team Quick-Step Floors. Er erkrankte am gestrigen Ruhetag und erscheint nicht mehr am Start.

Der 35-Jährige fühlte sich wegen einer Magen-Darm-Erkrankung (siehe Tweet hierunter) nicht mehr in der Lage weiter zu fahren. Quick-Step Floors verliert mit Philippe Gilbert schon den zweiten Fahrer nach Matteo Trentin. Auch Gilberts deutscher Teamgefährte Marcel Kittel, der Träger des Grünen Trikots, war vor einigen Tagen an denselben Symptomen erkrankt.

In der aktuellen Gesamtwertung der Tour de France belegt Gilbert Platz 79 mit einer Stunde und 48:28 Minuten Rückstand auf den Träger des Gelben Trikots Chris Froome. Am vergangenen Samstag wurde er Vierter in der Etappe nach Rodez.

Gilbert ist der zweite Belgier, für den die diesjährige Tour de France vorzeitig zu Ende ist. Tim Wellens (Lotto-Soudal) gab schon am Sonntag auf.

Gilbert wurde 2012 Straßenweltmeister und gewann zahlreiche Klassiker. Sein erfolgreichstes Jahr war 2011, als er drei Ardennenklassiker und Etappen bei Tireno-Adriatico und der Tour de France gewann. In diesem Jahr wurde er auch Gesamtsieger der Belgien-Rundfahrt und belgischer Meister im Straßenrennen und Zeitfahren.