Das sind die neuen Radschnellwege in Flandern

In den kommenden drei Jahren werden 11 neue Radschnellwege in Flandern angelegt. Die Fahrradautobahnen werden über die fünf flämischen Provincen verteilt.

Die Bauprojekte sollen vor allem bislang fehlende Verbindungen zwischen den bestehenden Radschnellwegen herstellen. Ziel ist, dass die neuen Radbrücken und -tunnel die existierenden Strecken sicherer machen.

Die Kosten belaufen sich auf 22 Millionen Euro. Die 11 Projekte für den Bau neuer Radschnellwege sollen mit diesem Geld finanziert werden. 8,2 Millionen Euro kommen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).