Brüssel hat seit Donnerstag neuen Bürgermeister

Philippe Close wurde am gestrigen Donnerstag als neuer Bürgermeister von Brüssel vereidigt. Der 46 Jahre alte Sozialist folgt Yvan Mayeur, der vor kurzem wegen des Skandals um Samusocial zurücktreten musste, ins Amt.
Laurie Dieffembacq

Der PS-Politiker wurde vom Ministerpräsidenten der Region Brüssel-Hauptstadt, Rudi Vervoort, der der gleichen Partei angehört wie Close, vereidigt.

Als Geschenk erhielt Close einen Rugby-Ball und ein Trikot der All Blacks, der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft. Dieses zog er sogleich an und erklärte, Rugby sei ein Mannschaftssport und als Teamplayer wolle er Brüssel regieren.

Bei den Wahlen von vor vier Jahren, war auch Close im Rennen um den Bürgermeisterposten, doch musste er damals Mayeur den Vortritt lassen. Bislang war Close Stadtbeirat für Finanzen, Personal und Tourismus.