Flämischer Pfadfinder nach Baden im See in Bütgenbach vermisst

In Bütgenbach, im Osten Belgiens, suchen die Rettungsdienste nach einem 15-jährigen flämischen Jungen. Er wird seit dem gestrigen Samstagnachmittag vermisst. Er war mit seiner Pfadfindergruppe im See schwimmen.

Bis Mitternacht wurde der See (Archivfoto) mit Booten und Tauchern abgesucht. Auch ein Hubschrauber und Spürhunde waren im Einsatz. Doch bislang fehlt von dem Jungen, der aus der Nähe von Izegem stammt, jede Spur.

Seit diesem Sonntagmorgen sind die Rettungskräfte wieder im Einsatz.

Der Junge war mit seiner Gruppe im See baden. Als die Gruppe aus dem Wasser kam, fehlte der Junge und die Pfadfinder schlugen Alarm.

Wie die Polizei Eifel meldet, ist der Junge etwa 1,70 Meter groß, schlank, hat schwarzes, kurzes Haar und ist barfuß unterwegs. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er blaue Schwimm-Shorts. Er ist Autist.

Wer den Jungen gesehen hat, wird gebeten, dies dringend bei der Polizei zu melden.