Zentrales Waffenregister zählt mehr Waffen als 2016

Das Zentrale Waffenregister in Belgien zählt derzeit 10.775 Waffen mehr, als zum gleichen Zeitpunkt im vergangenen Jahr. Damit sind in unserem Land offiziell insgesamt 781.419 Waffen angemeldet. Die Zunahme wird auf das immer beliebter werdende Schießen als Hobby in Belgien zurückgeführt, wie einige Tageszeitungen am Montag melden.

Fast 700.000 der insgesamt hier gemeldeten 781.419 Waffen gehören Privatleuten. Seit 2016 nahm die Zahl der in Belgien registrierten Waffen um 10.775 Einheiten zu.

Dies liegt nach Meldungen der Zeitungen des frankophonen Verlags Sudpresse an der zunehmenden Beliebtheit des Schießens als Hobby oder Freizeitbeschäftigung. Diese Ansicht wurde von der belgischen Bundespolizei gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion bestätigt.

Etwa die Hälfte der Privatleuten gehörenden und offiziell angegebenen Waffen sind Waffen für den Hobbygebrauch. Rund 240.000 dieser Waffen gehören demnach Sportschützen oder Jägern. Im Besitz von Waffensammlern sind etwa 40.000 Schießgeräte.