Die Fußballsaison 2017/2018 ist angepfiffen

Am Freitagabend fand in der Baustelle des Antwerpener Bosuil-Stadions die erste Begegnung in der ersten belgischen Fußball-Liga statt. Hier trafen Aufsteiger Antwerp und Titelverteidiger Anderlecht aufeinander. Die Partie endete mit einem torlosen Unentschieden, was Antwerp gegen Meister Anderlecht sogleich einen Punkt einbrachte.

Spieler des Tages war Antwerpens neuer Torwart, der ex-Lütticher Sinan Bolat (Foto oben), der einige erfolglose Jahre in der Türkei hinter sich hat. Er hielt vor allen Dingen in der zweiten Halbzeit alles, was ihm Anderlecht auf die Bude schoss. Antwerp zeigte sich in der ersten Spielhälfte noch als gleichstarker Gegner für den Meister aus Brüssel, doch im zweiten Durchgang war der Druck des Anderlechter doch enorm stark. Für Antwerp ist dieses 0:0 gegen den Meister bei der Rückkehr in die erste Liga ein Erfolg. Aus der Sicht von Anderlecht hingegen muss dies als verlorene Punkte gewertet werden.

Auch europäischer Fußball

In der vergangenen Woche mussten einige belgische Erstligisten auch bereits in der Europa League bzw. in der Champions League antreten. Club Brügge hat am vergangenen Mittwoch in der dritten Vorrunde für die Qualifikation zur Champions League eine gute Ausgangsposition, um im August die Play Offs für die Gruppenphase zu erreichen, verpasst. Der Club gab gegen Istanbul Başakşehir einen 0:2-Vorsprung aus der Hand und kehre mit einem 3:3-Unentschieden nach Hause zurück.

In der dritten Vorrunde zur Qualifikation zur Europa League hat der KV Ostende in seiner ersten internationalen Begegnung überhaupt bei Olympique Marseille mit 2:4 verloren. In Ostende ist man zufrieden darüber, dass man nicht untergegangen ist und freut sich auf das Rückspiel vor eigenem Publikum. AA Gent erreichte zu Hause nur ein 1:1-Unentschieden gegen den österreichischen Club SC Rheindorf Altach. Die Genter gerieten schon nach 5 Minuten in Rückstand, doch der eingewechselte Coulilaly sorgte in der Schlussphase noch für den Ausgleich.