Antwerpen ist Drehort für chinesische TV-Serie

In dieser Woche beginnen die Dreharbeiten zur einer neuen Saison der in China äußerst populären TV-Serie „Mr. Right“. Die jetzt unter diesem Titel produzierte Saison ist quasi die Nachfolgeserie von „How tob e an better man“, die letztes Jahr in China Folge nach Folge bis zu 380 Mio. Fernsehzuschauer begeistern konnte.
© Walter Bibikow - creative.belgaimage.be

„Mr. Right“ erzählt die Geschichte eines Zahnarztes, Cheng Hao, den der in China beliebte Schauspieler Jim Dong verkörpert. Dieser Zahnarzt hat eine erfolgreiche Praxis in Shanghai und ein besonderes Hobby. Er ist, ohne jemals selbst verliebt gewesen zu sein, Beziehungsberater, um nicht zu sagen, Verkuppler.

Die in Antwerpen zu drehenden Szenen beschreiben ein im Zuge von „Mr. Right“ veranstaltete Hochzeit, die eben in der Scheldemetropole spielt. Dabei passieren zwei folgenschwere Ereignisse. Zum einen klappt die Hochzeit nicht, was und seinen besten Freund dazu zwingt, einen Roadtrip durch Antwerpen zu unternehmen und zum andern trifft der umtriebige Zahnarzt eine Frau, die kühle Luo Yue, die in die ganze Sache ebenfalls tief verstrickt ist.

Drehort Antwerpen

Die 300köpfige Filmcrew, darunter sind 70 Chinesen, dreht 9 Tage lang und gemeinsam mit der Antwerpener Film- und Drehortbehörde wurden das Hafenhaus, die Brauerei De Koninck, die Einkaufsmeile Meir, der Große Markt und der Regionalflughafen von Deurne ausgesucht. Weiter spielen eine Straßenbahn und eine Schule für Rettungsdienste bei Antwerpen eine wichtige Rolle in dieser Serie.

Antwerpens Bürgermeister Bart De Wever (N-VA) sieht diese Dreharbeiten für eine populäre chinesische TV-Serie als besonders gute Werbung für seine Stadt. Diese Serie sorgte in fast jeder Folge im vergangenen Jahr für bis zu 380 Mio. Fernsehzuschauer. Dabei geholfen, dass die Chinesen Antwerpen als Drehort für ihre Serie auserkoren haben, hat auch die Tatsache dass die flämische Provinz Antwerpen und die chinesische Provinz Shaanxi seit 1985 verschwistert sind und sehr enge Bande pflegen.

Und nicht zuletzt hat die chinesische Produzentin von „Mr. Right“ von 2002 bis 2004 in Antwerpen studiert, was auch eine Folge der Kooperation zwischen den beiden verschwisterten Provinzen war. Producer der Aufnahmen in Antwerpen ist das dort ansässige Produktionshaus Sanctus, dass 2006 in China für das Kinderfernsehen Ketnet unseres Hauses VRT Sendungen gedreht hatte.