Viele Küstentouristen reisten mit Tram und Bahn

Die öffentlichen Verkehrsmittel haben im Juli eine Rekordzahl an Tagestouristen zur Küste und entlang der Küste in Belgien befördert. Die Küstentram beförderte letzten Monat fast 2 Millionen Fahrgäste entlang der Nordseeküste und die belgische Bahn brachte über 820.000 Tagestouristen zu einem der vier großen Bahnhöfe an der Küste. Die Bahn setzte dazu auch dutzende Sonderzüge ein.

Mit rund 2 Millionen Fahrgästen im Monat Juli beförderte die regionale flämische Nahverkehrsgesellschaft De Lijn mit ihrer Küstentram genauso viele Fahrgäste, wie im gleichen Monat 2016. Täglich nahmen in diesem Ferienmonat knapp 62.000 Touristen die Küstentram.

Ein Höhepunkt dabei war traditionell wieder der Nationalfeiertag am 21. Juli. Da dieser Feiertag an einem damit langen Wochenende stattfand, war hier die Zahl der Tagestouristen, die die Tram nahmen, mit 220.000 Fahrgästen an drei Tagen besonders hoch.

Die Monate Juli und August sind für die Küstentram Hochsaison. In diesen beiden Monaten setzt De Lijn alle 10 Minuten einen Straßenbahnzug ein, der die gesamte Strecke zwischen De Panne und Knokke abfährt.

Günstige Tarife, Kombitickets mit Besuchen von Attraktionen oder Events machen die Küstentram als Verkehrsmittel zusätzlich attraktiv. Wenn sich der Trend des Monats Juli auch um August fortsetzt, könnten wieder Rekorde gebrochen werden.

Die Bahn bringt hunderttausende Touristen an die Küste

Die belgische Bahngesellschaft NMBS/SNCB brachte im Juli genau 822.622 Tagestouristen an die Nordseeküste, bzw. an einen der größeren Bahnhöfe der Küsten- und Badeorte Ostende, Knokke, Blankenberge oder De Panne. Hier war der 18. Juli mit 52.000 Bahnreisenden an die Küste der Spitzentag, doch auch am langen Wochenende um den Nationalfeiertag wurden viele Tagesgäste teilweise mit Sonderzügen an die Strände gebracht.

Der im Umbau befindliche Bahnhof von Ostende empfing mit knapp 500.000 Fahrgästen die meisten bahnreisenden Tagestouristen. Blankenberge folgte hier im Juli mit rund 240.000 Tagesgästen, die per Bahn anreisten. Wochentags setzte die NMBS im vergangenen Monat 30 zusätzliche Züge ein und an den Wochenenden 32 Sonderzüge.

BELGA/DECONINCK

Meist gelesen auf VRT Nachrichten