Victor Campenaerts ist Zeitfahr-Europameister

Der belgische Radprofi Victor Campenaerts (Foto) hat bei der Straßenrad-Europameisterschaft im dänischen Herning die Goldmedaille gewonnen. Campenaerts war auf dem 46 km langen K-Parcours 2 Sekunden schneller, als der Pole Maciej Bodnar und 4 Sekunden schneller als der Ire Ryan Mullen.

Campenaerts sagte nach seiner Goldfahrt, dass er „gute Beine“ hatte. Zunächst jedoch sah es so aus, als hätte er seinen Start verpasst.

Bei der ersten Zeitnahme lag der Silbermedaillengewinner des vergangenen Jahres nur auf dem 8. Rang, während Bodnar und Mullen sowie der Österreicher Matthias Brändle gute Zwischenzeiten fuhren.

Doch Victor Capmenaerts schaltete in etwa auf der halben Distanz seinen Motor endgültig an und bog einen 17 Sekunden Rückstand in einen Vorsprung von 5 Sekunden um.

Er verlor zwar wieder 3 Sekunden auf Bodnar, doch seinen Vorsprung gab er nicht mehr ab und gewann mit einer Zeit von 53'12". Tja, gute Beine muss man halt haben…