Krise bei AA Gent und viele Tore in Mouscron

Am 2. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga gewann Charleroi das wallonische Regionalduell gegen Excel Mouscron eindeutig. Bei AA Gent kriselt es, denn gegen Aufsteiger Antwerp konnte nicht gewonnen werden. Die AS Eupen ist Tabellenletzter nach dem Auswärtsspiel in Brügge (Fotoà).

Club Brügge zeigte vor eigenem Publikum gegen die AS Eupen ein sicheres und effizientes Spiel und konnte seine Chancen umsetzen. Eupen spielte nicht schlecht, hatte jedoch mit 3:1 das Nachsehen. Titelverteidiger RSC Anderlecht gewann sein erstes Heimspiel der Saison routinemäßig aber glanzlos gegen KV Ostende mit 1:0.

Bei AA Gent hingegen kommt so langsam Krisenstimmung auf. Nach einigen mäßigen Vorbereitungsspielen kommt die Saison auch nicht wirklich in Gang. Jetzt gab es eine 0:1-Klatsche gegen Aufsteiger Antwerp. Die Antwerpener warteten mit einer Abwehrschlacht auf und ließen nichts zu. Hinzu kam noch, dass die Genter Verteidigung Jaadi ein Tor quasi schenkte. Gent bleibt punktlos, während Antwerp nach zwei Spielen schon 4 Zähler auf dem Konto hat.

Die Zuschauer bei Excel Mouscron gegen den SC Charleroi sahen viele Tore, denn die Gäste gewannen das Wallonie-Derby des zweiten Spieltages sicher mit 2:5. Auch Standard Lüttich konnte gewinnen und zwar mit 2:1 gegen Racing Genk. Auch die Limburger legen keinen guten Saisonstart hin. Besser geht es da schon Zulte Waregem. Hier gab es gegen STVV Sint-Truiden ein 2:0. Waasland-Beveren und KV Mechelen trennten sich mit einem 2:2 und Kortrijk besiegte Lokeren mit 1:0.

Volle Ausbeute

Damit führen Zulte, Club Brügge und Charleroi mit jeweils 6 Punkten die Tabelle mit der vollen möglichen Ausbeute an, gefolgt von Standard, Anderlecht und Antwerp mit 4 Zählern. Ohne Punkte stehen Gent, Ostende, Lokeren und Eupen am Tabellenende. Die Rote Laterne trägt Eupen mit schon jetzt 7 Gegentreffern.