Brüssel und Antwerpen älter als vermutet

Laut mikroskopischen Untersuchungen der Erdschichten sind Brüssel und Antwerpen wahrscheinlich um 100 bis 200 Jahre älter als bislang angenommen. In Antwerpen wurden Spuren aus dem 8. Jahrhundert gefunden. Die ältesten Spuren menschlicher Anwesenheit in Brüssel stammen aus der Zeit vor dem 13. Jahrhundert.
James Arthur Photography

Untersuchungsgegenstand von Barbara Wouters (VUB-Universität) und Yannick Devos (ULB-Universität) war die schwarze Bodenschicht, die häufig die ältesten Spuren einer Siedlung beinhaltet.

Anstatt mit Kelle, Bürste und Hämmerchen untersuchten die Archäologen Bodenproben mit dem Mikroskop. Entnommen wurden die Proben an den ältesten bekannten Wällen der beiden Städte.

Antwerpen: Wikingersiedlung?

Historische Quellen nennen Antwerpen erstmals im 7. Jahrhundert, ohne aber konkrete Spuren von Aktivitäten angegeben zu können. 1988 fand man eine Grabstätte aus dem 9. Jahrhundert. Die ältesten Baureste konnten im 10. Jahrhundert angesiedelt werden.

Die Ergebnisse der mikroskopischen Untersuchung wirft jetzt ein neues Licht auf die Entstehungsgeschichte der Hafenstadt. Wouters konnte an den Ergebnissen ablesen, dass noch vor dem 9. Jahrhundert und der ersten Umwallung intensive Landwirtschaft an der Schelde betrieben wurde. Es fanden sich auch Reste von Getreideanbau , Stallungen und menschlichen Siedlungen.

2016 hatten Archäologen in Antwerpen die Gemäuer eines mittelalterlichen Klosters freigelegt (siehe Foto oben).

Brüssel: frühe Landwirtschaft

Aus der Analyse der ältesten schwarzen Bodenschichten können wir schließen, dass auch  in Brüssel bereits ab dem 10. Jahrhundert Viehzucht und Ackerbau betrieben wurden, so ULB-Forscher Yannick Devos. Menschliche Siedlungen dürfte es auch hier bereits vor der Umwallung gegeben haben.

Brüssel soll  um das Jahr 1000 im Sint-Goriks-Viertel in der Altstadt entstanden sein. Handfeste Beweise gab es hierfür noch nicht. Aber die Untersuchungen der schwarzen Bodenschichten sind für Brüssel noch nicht abgeschlossen.