Hockey-EM: Die Red Lions stehen im Halbfinale

Die belgische Hockey-Nationalmannschaft, die sogenannten „Red Lions“ haben bei der Europameisterschaft in Amsterdam die niederländischen Gastgeber mit 5:0 vom Platz gefegt und sich damit vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert. Eine herausragende Rolle nahm dabei Keeper Vincent Vanasch ein, der nach Ansicht von Beobachtern „weltmeisterlich“ hielt.

Die „Red Lions“ haben bei der Europameisterschaft in Amsterdam gegen die Auswahl der Niederlande sehr effizient angegriffen und gleichzeitig fachmännisch verteidigt. Die „Oranjes“ hatten keine Chance, dagegen ankommen.

Sébastien Donkier traf zur frühen Führung und ebnete seiner Mannschaft damit den Weg zum Sieg. Im zweiten Viertel traf er erneut und Cédric Charlier erhöhte auf 3:0.

Die Niederländer bekamen durch die offensive belgische Verteidigung eine Strafecke nach der anderen, doch Keeper Vanasch war nicht zu schlagen. Als dann Loïck Luypaert seinerseits eine Strafecke umsetzen konnte war der Bann gebrochen und das 5:0 von Kapitän Tom Boon gab den Niederländern endgültig den Rest.

Belgien führt die Gruppe A mit 6 Punkten an, gefolgt von den Niederlanden mit 3 Zählern. Österreich und Spanien sind mit jeweils einem Punkt wohl ausgezählt. Am Mittwoch spielen die „Red Lions“ ihr letztes Gruppenspiel gegen die Spanier.