World Beer Awards: Gold für ein Geuze von Boon

Die Brauerei Boon aus Lembeek in der Provinz Flämisch-Brabant bei Brüssel hat einmal mehr eine Goldmedaille bei den World Beer Awards abgestaubt. Bei der diesjährigen Ausgabe dieses Bierfestivals in London wurde das „Oude Geuze Black Label“ mit Gold ausgezeichnet. Ein weiteres Boon-Bier erhielt eine Bronzemedaille.

Die Brauerei Boon braut ihr „Oude Geuze Black Label“ erst seit dem Jahr 2015, doch seit dem staubt dieses Bier einen Preis nach dem anderen ab. Vor kurzem noch gab es dafür Gold beim World Beer Cup in den USA und bei den Digital Beer Awards hier in Belgien. 2016 gab es zudem Silber bei der Brussels Beer Challenge.

Vor zwei Jahren feierte die Brauerei Boon in Lembeek am Brüsseler Rand ihren 40. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurde dieses Bier gebraut und es hält sich bis heute, denn es ist und bleibt beliebt. Die Brauerei hat sich inzwischen zum wichtigsten Produzenten von traditionellen Geuze-Bieren im ganzen Land gemausert.

Das „Oude Geuze Black Label“ wird, wie die regionale Brüsseler Nachrichten-Plattform BRUZZ meldet, auf Basis eines Lambiek-Bieres gebraut, dass zwischen einem und drei Jahren in eibem Holzfass reifen konnte. Als Besonderheit verändern die Brauer bei Boon jedes Jahr ganz leicht den Geschmack des Bieres. Im Augenblick wird es mit einem „prominenten Hauch von Vanille und Eiche“ angeboten…