Flämische Vandalen klauen Buntglas aus Kölner Dom

Drei junge Leute aus Flandern sind von der Kölner Polizei festgenommen worden, nachdem sie Stücke Buntglasfenster aus dem Dom entfernt und in ihrem Rucksack versteckt hatten. Sie waren deswegen extra nach Köln gefahren ...

Die jungen Leute im Alter zwischen  16 und 24 Jahre waren am Donnerstagmorgen beobachtet worden, als sie an der Südseite des Kölner Doms herunterkletterten. Sie waren auf eine große Höhe gestiegen, um dort Buntglasfenster zu zerstören und die Scherben als 'Souvenir' einzupacken.

Den Kölner Polizeibeamten zufolge trieben die drei jungen Leute nicht zum ersten Mal ihr Unwesen, sondern sind bereits für ähnliche Delikte bekannt.

Als die drei wieder auf dem Hauptbahnhof standen und auf den Zug warteten, griff die Polizei zu. Nach dem Verhör wurden sie freigelassen. Allerdings werden sie sich wegen Sachbeschädigung von Monumenten, Hausfriedensbruch und Diebstahl verantworten müssen. Einer der drei hatte nicht nur Buntglas in seinem Rucksack, sondern auch Drogen.