Formel 1: Hamilton gewinnt in Francorchamps

Der Brite Lewis Hamilton hat am Sonntag auf der Rennstrecke von Spa-Francorchamps in den Ardennen den Großen Preis von Belgien gewonnen. Der deutsche Ferrari-Pilot Sebastian Vettel wurde Zweiter, gefolgt von dem australischen Red Bull-Piloten Daniel Ricciardo. Der Belgier Stoffel Vandoorne (Mercedes) wurde bei seinem ersten Rennen in Spa 14.
AFP or licensors
Hamilton siegt vor Vettel

Lewis Hamilton hat den belgischen F1-Grand Prix in Spa-Francorchamps mit einem klaren Start-Ziel-Sieg gewonnen und holt damit im Kampf um den Weltmeistertitel wichtige Punkte. Der Brite hat jetzt nur noch 17 Punkte Rückstand auf den Führenden Sebastian Vettel, der hier Zweiter wurde.

Das Rennen auf dem erklärten Lieblingskurs von Michael Schumacher, der hier vor genau 25 Jahren sein erstes Formel-1-Rennen gewonnen hatte, war mit rund 100.000 Zuschauern restlos ausverkauft. Vor dem GP von Belgien drehte Mick Schumacher eine Ehrenrunde im Benetton-Ford B 194 - mit „Papas Auto“.

Zehntausende Zuschauer waren aus den Niederlanden gekommen, um ihren neuen F1-Helden Max Verstappen vom Red Bull-Team zu sehen. Doch der fiel in Runde 9 mit einem technischen Schaden aus… Der Belgier Stoffen Vandoorne hatte nach einem Fehler im Training eine Strafe aufgebrummt bekommen und musste vor eigenem Publikum als letzter starten. Am Ende kam er als 14. über die Ziellinie.