Literatur: Lize Spit begeistert Deutschland

Die flämische Schriftstellerin Lize Spit (Foto) ist mit ihren Debutroman „Het smelt“ inzwischen auch auf dem internationalen Markt auf Erfolgskurs. In Flandern und in den Niederlanden ging ihr Buch bereits rund 185.000 Mal über den Ladentisch. Inzwischen stehen Übersetzungen in 12 Sprachen an. Die deutsche Übersetzung „Und es schmilzt“ begeistert schon jetzt die einschlägigen Feuilletons.

Soeben ist „Und es schmilzt“ von Lize Spit in Deutschland erschienen und schon jetzt folgen lobende Rezensionen in den Feuilletons. Im Stern gab es gleich 5 Sterne und dort hieß es im Buchtipp: „Dies ist das Debut einer großen Erzählerin. Der Roman ist so meisterlich komponiert, dass er dich am Ende mitten ins Herz trifft.“ Auch der Norddeutsche Rundfunk NDR ist begeistert und gibt einem Beitrag auf der Webseite NDR.de den vielsagenden Titel "Aufgetautes Grauen".

Die Autorin selbst gibt sich ob ihres raschen Erfolges in Deutschland überwältigt. Inzwischen soll der Roman von einer Theatertruppe in Frankfurt auf die Bühne gebracht werden, meldet die Bücherbeilage der flämischen Tageszeitung De Morgen, doch Lize Spit möchte beim Aufbau des Szenarios dazu lieber nicht mitmachen: „Ich möchte meinen Fokus auf mein zweites Buch legen.“

In Flandern wird „Het Smelt - Und es schmilzt“ bald verfilmt. Die Regie ist in Händen der flämischen Schauspielerin, Regisseurin und Musikerin Veerle Baetens („The Broken Circle Breakdown“, „Code 37“). „Und es schmilzt“ ist bei S. Fischer Verlage erschienen und wurde von Helga van Beuningen vom Niederländischen ins Deutsche übersetzt.

Zum Buch

Auf der Internetseite des Flämischen Literaturfonds (VfL) zur Frankfurter Buchmesse (wo Flandern und die Niederlande 2016 gemeinsam Gastland waren) wurde „Und es schmilzt“ so zusammengefasst:

Dreizehn Jahre nach dem Sommer, in dem alles aus dem Ruder lief, kehrt Eva zurück in ihr kleines flämisches Heimatdorf Bovenmeer- mit einem riesigen Eisblock im Kofferraum. Damals war sie machtlos. Diesmal wird sie es sein, die die Spielregeln bestimmt. Und von ihrem Spiel wird sich so schnell keiner erholen. Was kann in einem Dorf wie Bovenmeer schon passieren? Nur drei Kinder wurden 1988 hier geboren, nur eines davon ein Mädchen, Eva. Die drei sind unzertrennlich, bis die beiden Jungs, Pim und Laurens, Eva vor eine grausame Wahl stellen.