Rekord: 250.000 Jobangebote in Flandern

Das regionale flämische Arbeitsamt VDAB meldet in diesen Tagen einen Rekord: Zum ersten Mal wurde die Markt von 250.000 Stellenangeboten im Laufe nur eines Jahres durchbrochen. Seit August 2016 konnte das VDAB genau 250.474 offene Stellen anbieten. Der Anstieg im Monatsvergleich im August 2016 und 2017 verdeutlicht dies.

Im August dieses Jahres wurden dem flämischen Arbeitsamt 21.580 Stellenangebote zum Vermitteln angeboten. Das entspricht einem Anstieg um 16,3 % gegenüber dem gleichen Monat im Vorjahr. Dieser Trend deutete sich in den Monaten Juni und Juli bereits an und zwar jeweils in beiden Jahren.

Die Nachfrage steigt also in diesem Bereich, denn die Arbeitgeber brauchen dringend Personal und dies vor allem in bestimmten Fachbereichen. Im Bereich Maschinen- und Geräteproduktion liegt beim Arbeitsamt ein Anstieg an offenen Stellen um 79,9 % auf Jahresbasis vor.

Der Metall verarbeitende Bereich liegt mit einem Plus von 68,1 % nur wenig darunter. Einen regelrechten Spitzenwert kann das VDAB im Fachbereich Produktion von Transportmitteln melden. Hier stieg die Zahl der offenen Stellen innerhalb eines Jahres um 215 %!

Aber, in einigen Bereichen geht die Zahl der Stellenangebote im belgischen Bundesland Flandern auch nach unten. So bieten die Bereiche IT, Medien und Telekommunikation auf Jahresbasis 11,7 % weniger Jobs an.

Im Bereich Baustoff-Produktion nahm die Suche nach neuen Mitarbeitern innerhalb von 12 Monaten um mehr als ein Viertel ab. In Bereichen, wie Gastronomie, Tourismus, Dienstleistung und Finanzwesen wurden jeweils mehr Bewerber gesucht, als 2016.