Van Uytvanck gewann ihr zweites WTA-Turnier

Die belgische Tennisspielerin Alison Van Uytvanck aus Grimbergen in Flämisch-Brabant hat am Sonntag das WTA-Tennisturnier von Québec in Kanada gewonnen. Im Finale setzte sich Van Uytvanck gegen die Ungarin Timea Babos durch. Damit gewann die Belgierin ihr zweites WTA-Turnier in ihrer Laufbahn.

Im Finale in der Hauptstadt der gleichnamigen frankophonen kanadischen Quebec setzte sich Van Uytvanck (WTA 98) in drei Sätzen 5:7, 6:4 und 6:1 gegen die Ungarin Timea Babos (WTA 63) durch.

Alison Van Uytvanck hat damit zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein WTA-Turnier gewonnen. 2013 gewann sie das WTA-Turnier von Taipeh, als sie ihre Landsfrau Yanina Wickmayer im Finale besiegen konnte.