Staatssekretär in Nazi-Uniform?

Die Jugend der wallonischen Partei der Grünen, Ecolo, hat über soziale Medien ein Bild verbreitet, das den Staatssekretär für Asyl und Migration, Theo Francken, in einer Nazi-Uniform zeigt. Die Partei reagiert damit auf die Zusammenarbeit von Francken mit dem Sudan.

Der Sudan soll Belgien bei der Identifizierung sudanesischer Migranten in der Gegend des Maximiliaan-Parks in Brüssel helfen. Sudanesische Beamte sollen bei der Rückführung illegaler Flüchtlinge helfen.

Nach Ansicht von Ecolo verstoße das Regime im Sudan gegen die Menschenrechte. Ferner werde der sudanische Präsident des Genozids beschuldigt.

Theo Francken reagiert wiederum entsetzt auf die Fotomontage seiner Person im Netz: "Wenn die jungen Grünen mich als Wehrmachtsoldat des Nazi-Deutschlands darstellen, wüsste ich gerne, was die Partei Ecolo davon hält. Das ist eine Kriminalisierung eines Politikers und gehört nicht in eine Demokratie."

Die Partei der flämischen Grünen bildet zwar mit Ecolo eine Fraktion, distanziert sich aber von dem Bild.

Inzwischen hat Theo Francken bekannt gegeben, dass er Klage wegen der Fotomontage einreichen werde.