Brügge verstärkt Tabellenführerposition

Die Fußballfans, die am Sonntagabend das Spitzenspiel zwischen den Titelanwärtern Club Brugge und Charleroi sahen, bekamen spektakulären Fußball serviert, da sowohl Gastgeber als Gäste unbedingt gewinnen wollten. Brügge konnte Charleroi die erste Niederlage der Saison verpassen und verstärkte seine Führungsposition.

Dass Club Brügge am Montagmorgen mit 4 Punkten Vorsprung gegen Charleroi, den Tabellenzweiten, wach wurde, verdankten die Westflamen in erster Linie Torwart Horvath, der das Netz in der 85. und in der 86. Minute sauber hielt.

Für Brügge erzielten Wesley Moraes und Limbombe die Siegtreffer in der 68. und in der 88. Minute.

Für die Gastgeber schoss Rezael in der 77. Minute das einzige Tor.

Standard - Lokeren 2-1

Der Lütticher Klub Standard konnte am Sonntag erstmals seit dem 4. August Punkte gewinnen.

Gegen Lokeren erzielten die Gastgeber 2 Tore, jeweils in der 52. Minute durch Cop und in der 91. Minute durch Mpoku.

Lokeren hatte die erste Spielhälfte mit einem siegreichen Angriff von Benchaib abgeschlossen.

Weil Lüttich in der Jupiler League erst zum zweiten Mal seit Saisonbeginn gewinnt, stand der portugiesische Trainer Sa Pinto unter schwerem Druck. Nach dem erlösenden Schuss von Mpoku in der Nachspielzeit flog Sa Pinto in die Arme des Torschützen.