Osterferien 2019 eine Woche früher in Flandern als in der Wallonie

2019 werden Schüler und Lehrkräfte in Flandern eine Woche früher in die Osterferien abtauchen als die Schüler und Lehrkräfte in der Wallonie. Was in anderen Ländern wie in Deutschland und Frankreich Gang und Gäbe ist, ereignet sich in Belgien nächstes Jahr zum ersten Mal - seit einem gescheiterten Versuch 1995.

Die Meldung über unterschiedliche Osterferienwochen diesseits und jenseits der Sprachgrenze in Gazet van Antwerpen wurde heute vom flämischen Unterrichtsministerium bestätigt.

Erste Mal gescheitert

In Flandern sollen die Osterferien am 8. April 2019 beginnen und am 22. April nach dem Ostermontag enden. In der Wallonie und in Brüssel würden die Osterferien erst am 15. April 2019 beginnen und am 28. April enden. Ostermontag würde mitten in die Ferien fallen und den Schülern und Lehrkräften in der Wallonie und Brüssel keinen extra Feiertag bescheren.

Flandern einerseits und die französischsprachigen Unterrichtsbehörden andererseits planen Schul- und Ferientage nach einem anderen Kalender.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Osterferien im Norden und Süden des Landes nicht zeitgleich verlaufen. Ein erster Versuch vor 12 Jahren war an den Protesten der Restaurant- und Hotelbesitzer an der Küste in Flandern gescheitert. Denn nur in der Woche, in der sich die Osterferien überschnitten, waren die Hotels und andere Übernachtungsmöglichkeiten optimal besetzt.