Mehrere Straßen und Tunnel wegen Brüsseler Marathon gesperrt

An diesem Sonntag werden mehr als 13.000 Läufer am Belfius Brussels Marathon teilnehmen. Wegen des Marathons wird die Innenstadt von Brüssel am Sonntag nur schwer für den Autoverkehr zugänglich sein. Die Stadt ermutigt die Einwohner und Besucher, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

Beim Belfius Brussels Marathon kann eine große, eine halbe oder eine kleine Strecke von 5 Kilometern gelaufen werden. Gestartet wird im Jubelpark und das Ziel ist auf der Anspachlaan.

Sowohl Teilnehmer als auch Fans werden gebeten, möglichst die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, wenn sie in die Innenstadt wollen. Jeder Teilnehmer hat bei der Registrierung zudem eine kostenlose U-Bahn-Fahrkarte erhalten.

Straßen und Tunnel gesperrt

Der Autoverkehr ist wegen des Marathons schwer gestört. Vor dem Startschuss um 9.00 Uhr sind verschiedene Straßen in Richtung Ter Kamerenbos und Tervuren, darunter auch die Tervurenlaan und die Franklin Rooseveltlaan, gesperrt worden. Sie werden erst wieder gegen 14.30 Uhr geöffnet. Auf dem kleinen Brüsseler Ring sind auch mehrere Tunnel gesperrt worden.

Gewinner/-in

Inzwischen sind die Gewinner des Marathons bekannt: Der Kenianer Stephen Kiplagat hat die 14. Ausgabe des Belfius Brussels Marathons gewonnen. Er schaffte die zweitschnellste Zeit in der Geschichte des Brusseler Marathons. Im Halbmarathon gewann der Brite Josh Bull und der Belgier François Claus wurde Zweiter.

Wie der französischsprachige Sender RTBF berichtet, soll der Gewinner des Marathons übrigens 1.000,- Euro erhalten, die Gewinnerin, Christelle Lemaire, allerdings nur 300,- Euro.