EU ruft katalanische Regierung auf, nicht einseitig Unabhängigkeit zu verkünden

Die Europäische Kommission ruft die katalanische Regierung auf, nicht einseitig die Unabhängigkeit zu verkünden. Sie fordert die katalanische Regierung auf, eine Lösung auszuhandeln. Das sagte die europäische Kommissarin Marianne Thyssen in der VRT-Sendung Terzake am gestrigen Mittwochabend.

"Ich denke, es ist auf beiden Seiten viel passiert. Ich denke nicht, dass man sagen kann, dass das Sache der Partido Popular von der Regierung, die sich derzeit an der Macht befindet, vom Premierminister, der alles ablehnt, ist. Ich denke, dass auch die andere Seite sehr viel getan hat, um das zu erschweren. Jetzt müssen beide Seiten schauen, wie man da herauskommt."

Weiter betonte Kommissarin Thyssen: "Ein Dialog wird der einzige Ausweg sein. Der Weg in Europa ist, miteinander zu reden und zivilisiert miteinander umzugehen."

Auf die Frage, ob sie sich Sorgen mache, wenn am Montag (- an diesem Tag hat das Regionalparlament in Barcelona das Thema Unabhängigkeit auf der Tagesordnung -) möglicherweise die Unabhängigkeit verkündet werde, antwortete die europäische Kommissarin: "Ich hoffe, dass es nicht so weit kommt!"