David Goffin: Zweiter ATP-Titel in einer Woche

David Goffin (ATP 11) hat nach seinem Turniersieg in China in der vergangenen Woche jetzt auch einen ATP-Titel in Japan gewonnen. Im Finale des Turniers von Tokyo gewann der Lütticher gegen den Franzosen Adrian Mannarino (ATP 31) in zwei Sätzen 6:3 und 7:5. Damit holte sich der belgische Tennisprofi seinen insgesamt 4. ATP-Titel seiner Laufbahn.
AFP or licensors
Adrian Mannarino (r.) und David Goffin (l.) in Tokyo

David Goffin hat in der Vergangenheit bereits zwei Mal gegen Adrian Mannarino gewonnen, kennt also dessen Stärken und Schwächen. Sofort setzte er seinen Gegner unter Druck, gewann die beiden ersten Aufschlagspiele und rang dem Franzosen Breakbälle ab. Nach einer halben Stunde hatte der 26 Jahre alte Belgier schon den ersten Satz mit 6:3 für sich entschieden.

Doch auch Adrian Mannarino kam wieder ins Spiel und im zweiten Satz holte er sich eine rasche 4:2-Führung. Bis zum 5:5 war die Begegnung ein spannendes Hin und Her. Im Zuge des Satzes aber gewann Goffin die Überhand und hier hieß es nach knapp 50 Minuten beim 7:5 Satzgewinn und Sieg für den Belgier.

Mit seinen beiden neuerlichen Turniersiegen belegt David Goffin den 8. Platz im ATP-Jahresranking, eine Rangordnung, die aufgrund von Finalteilnahmen berechnet wird. Dies bedeutet, dass der Belgier kurz vor einer Qualifikation für die Masters steht. Das Turnier der besten acht Tennisspieler findet Mitte November in London statt. Bis dahin kann Goffin noch bei einigen Turnieren wertvolle Punkte sammeln…