Jasper Van Papeghem ist Belgiens bester Sommelier

Jasper Van Papeghem, der Weinexperte des Zweisterne-Restaurants „De Jonkman“ in Brügge, gewann am Sonntagabend in Brüssel die belgischen Meisterschaften für Sommeliers. Diese Landesmeisterschaft für Kenner des feinen Rebensaftes wird jährlich von der Belgischen Gilde der Sommeliers veranstaltet und genießt in unserem Land einen sehr guten Ruf.
Copyright 2016 The Associated Press. All rights reserved.

Jasper Van Papeghem gewann am Sonntagabend das Finale der Sommeliers-Meisterschaft vor seinen Kollegen Gianluca Di Taranto vom Restaurant „The Jane“ in Antwerpen und Michel De Muynck vom „Bon Bon“ in Sint-Pieters-Woluwe.

Die drei Finalisten mussten sich in acht Prüfungen beweisen, sowohl auf praktischer, als auch auf theoretischer Ebene. Dabei wurden sie von einer Jury aus Weinkennern aus dem In- und Ausland bewertet.

Es galt zum Beispiel jeweils drei Weine, Champagner und Ciders blind zu erkennen und zu beschreiben, Etiketten auf Flaschen zu identifizieren und Gäste am Tisch zu beraten und zu bedienen.

Guido Van Imschoot, der Vorsitzende der Vereinigung der Flämischen Sommeliers (VVS), gab an, Van Papeghem habe das Finale aufgrund seiner Reife und Ausstrahlung und seines „flotten Umgangs mit dem Publikum“ gewonnen.

Die Belgische Gilde der Sommeliers organisiert diesen Wettbewerb für Weinkenner aus der hiesigen „Haute Cuisine“ bereits seit 1960. Letztes Jahr gewann Joery Delille, der Weinkellner des Restaurants „Horseele“ in Gent, diese Landesmeisterschaft. Auch 2016 wurde Gianluca Di Taranto aus „The Jane“ Zweiter.