Antwerpen: Schon wieder stirbt Radfahrer im Straßenverkehr

In Antwerpen starb am Morgen ein Radfahrer, nachdem er von einem Auto angefahren worden war. Die Autofahrerin, die rechts abbog, hatte den Radfahrer zu spät gesehen. Es ist der dritte tödliche Unfall mit einem Radfahrer innerhalb von zwei Wochen in Antwerpen.

Bei dem Unfallopfer handelt es sich um einen 47-jährigen Mann.

In den vergangenen beiden Wochen sind in Antwerpen zwei weitere Unfälle mit Fahrradfahrern passiert. Vor genau einer Woche starb ein 28-jähriger Mann im Norden der Stadt, weil er mit seinem Fahrrad von einem Lkw angefahren wurde.

Eine Woche zuvor kam eine 27-jährige Frau ums Leben, weil sie von einem abbiegenden Lkw-Fahrer übersehen wurde.

Der Fahrradverband reagierte besorgt. "Wir fragen schon seit Jahren nach sicheren Durchfahrten für Fahrradfahrer an Kreuzungen."

Man habe schon vor 20 Jahren an der Kreuzung, an der es in den  letzten Wochen einen Toten gegeben habe, eine Totenwache abgehalten. Jetzt müsse man das schon wieder tun. "Das stimmt traurig und wir sind sauer."