Mordopfer in Brüssel identifiziert: Seine Fingerabdrücke sind in deutscher Datenbank

Der Mann, der letzten Dienstag auf dem Brüsseler Anneessens-Platz erstochen wurde, konnte inzwischen identifiziert werden. Das hatte die Zeitung Het Nieuwsblad am Samstag gemeldet und ist nun von der Brüsseler Staatsanwaltschaft bestätigt worden.

Der Mann konnte auf der Grundlage seiner Fingerabdrücke identifiziert werden. Diese wurden nicht in der belgischen Datenbank gefunden, sondern tauchten in der Datenbank der deutschen Polizei auf. 

Zur Identität des Mannes will die Staatsanwaltschaft von Brüssel aber keine weiteren Details bekannt geben. Bislang konnte noch kein verdächtiger Täter festgenommen werden.