Phantombilder von der Killerbande von Brabant

Das sind die Phantombilder der Killerbande von Brabant: Das Plakat aus dem Jahr 1997 ist uns vielleicht noch in guter Erinnerung. Das ganze Land wurde mobilisiert, bei der Aufklärung des Geheimnisses um die Killerbande von Brabant mit zu helfen. Wer stand damals auf dem Fahndungsplakat? Finden Sie hier eine Übersicht.

1. Der Riese

Der Mann, um den es sich vergangenes Wochenende handelte, ist der sogenannte "Riese" der Killerbande von Brabant - bzw. die Nummer 19 auf der Fahndungsliste. Ihm wurde dieser Name wegen seiner Größe gegeben. Er wurde  mit den Überfällen von 1985 in  Overijse und Eigenbrakel in Zusammenhang gebracht. Doch bis heute ist nicht deutlich, ob es einen einzigen oder mehrere Riesen in der Bande gab - so wurden in der Vergangenheit u.a. die Phantombilder 8, 12, 10 und 14 auch schon als der "Riese" bezeichnet.

Der Riese wird umschrieben als Mann im Alter zwischen 30 und 35 Jahren, der 1m90 groß und schlank ist. Er soll vor allem für das Einkassieren der Beute verantwortlich gewesen sein. Ein weiteres Detail: Er trug ein Maschinengewehr.

2. Der Alte

Der "Alte" oder die Nummer 23 auf der Fahndungsliste der Bande von Brabant. Auch er wird mit der zweiten Überfallserie in Verbindung gebracht. Er war etwas älter als der Rest der Bande, etwa zwischen 40 und 45 Jahre alt.

Seine Beschreibung: 1m75 bis 1m80 groß und eher von kräftiger Gestalt. Er soll während der Überfälle in Overijse und Eigenbrakel Wache geschoben haben. Er soll auch der Fahrer der Bande gewesen sein.

3. Der Killer

Das drittbekannteste Gesicht auf der Fahndungsliste ist der sogenannte "Killer" bzw. die Nummer 4 auf der Liste. Er soll die Rolle des Anführers, Geiselnehmers und Mörders gehabt haben. Auch er wird mit den Überfällen von 1985 in Verbindung gebracht. Seine Beschreibung: 30 bis 35 Jahre alt und 1m80 bis 1m85 groß.

Doch auch bei ihm gibt es Zweifel. Es sollen mehrere Phantombilder des Killers in Umlauf gewesen sein.

Etwas später hatte die Polizei eine Rekonstruktion durchgeführt.Dabei wurden die Photos auf einige Figuren projiziert.  Damit konnten sich die Menschen vorstellen, wie groß die Täter ungefähr gewesen sein müssen.

4. Nummer 17

Auch die Nummer 17 steht auf der bekannten Liste. Der Mann auf dem Phantombild soll in den Diebstahl eines Autos, das später von der Bande benutzt wurde, verwickelt sein. Er soll zwischen 25 und 30 Jahre alt und etwa 1m70 bis 1m75 groß sein. Auffallende Merkmale sind sein Schnauzer und seine Brille.

5. Nummer 21

Das könnte einer der Täter des blutigsten Anschlags der Bande - von Aalst 1985 - sein. Auch er wurde damals auf etwa 30 Jahre geschätzt. Auffallend ist der Fleck auf seinem Gesicht und sein krauses schwarzes Haar.

Dies sind aber nicht die einzigen Phantombilder, die zirkulierten. Es gibt mehrere Phantombilder, vor allem von möglichen Tätern während der ersten Überfallserie. Hierzu gibt es aber nur wenige Details. Wir zeigen ihnen nachfolgend die Phantombilder.

Nummer 8

Nummer 9

Nummer 9 bis

Nummer 12

Nummer 14

Nummer 15

Nummer 16

Nummer 18

Nummer 20

Quelle: http://bendevannijvel.com/