Ex-Sheraton in Brüssel wird 2018 zum Rogier Hotel

Das größte Hotel Belgiens, das ehemalige Sheraton am Brüsseler Rogierplatz (Foto) unweit der Shoppingmeile Nieuwstraat und dem Nordbahnhof, musste 2016 nach Konkurs des Betreibers schließen. Doch im kommenden Jahr wird das Riesenhotel wiedereröffnet und zwar mit neuem Konzept und mit neuem Namen.

Das frühere Sheraton wird 2018 unter dem Namen Rogier Hotel neueröffnet. Mit dem Namen wird es Teil der Neugestaltung des gleichnamigen Platzes im Brüsseler Nordviertel. Nach einer Meldung der frankophonen Brüsseler Tageszeitung „La Capitale“ soll das Rogier Hotel mit einem Restaurant auf dem Dach aufwarten, von wo aus man einen Panoramablick über die Hauptstadt haben wird.

„La Capitale“ meldet auch am Montag, dass das Rogier Hotel sowohl Zimmer, als auch Appartements anbieten wird. Ziel ist, das Hotel Etage pro Etage zu renovieren und wiederzueröffnen. Im Erdgeschoss sollen Geschäfte eingerichtet werden und Räumlichkeiten zu anderen kommerziellen Zwecken.

Nach rund 10 Jahren umfangreicher Modernisierungsarbeiten ist der Rogierplatz bald wieder voll und ganz nutzbar und auch der Verkehr auf dem zeitweise blockierten Kleinen Ring läuft dann wieder wie früher. Jetzt stehen Arbeiten an einigen Seitenstraßen im Umfeld des Hotels an, z.B. in der Kruisvaartenstraat.