Verkehrssichere Nacht in Ostflandern

Zum 21. Mal wurde in der Nacht zum Sonntag in der Provinz Ostflandern eine verkehrssichere Nacht organisiert und kontrollierte die Polizei massiv Autofahrer. Das Resultat: 186 Fahrer hatten zu viel getrunken und 27 Verkehrsteilnehmer fuhren ohne gültigen Führerschein.

In den 28 ostflämischen Polizeizonen wurden mehr als 5.500 Autofahrer kontrolliert und 186 alkoholisierte Fahrer mussten ihren Wagen stehen lassen. Vergangenes Jahr waren es etwas weniger gewesen.

Auch die Geschwindigkeit wurde streng kontrolliert. 771 Fahrer waren zu schnell unterwegs und von sieben Fahrern wurde der Führerschein deshalb sogar sofort eingezogen.

Besonders auffällig: 27 Autofahrer konnten überhaupt keinen Führerschein vorlegen. Vergangenes Jahr waren es noch 16 gewesen. Verschiedene Autofahrer waren ohne gültige Versicherungspapiere unterwegs.