Achtung auf den Straßen, vor allem in Brüssel und Flandern!

Wegen des starken Schneefalls sind die Straßen an diesem Montagmorgen vielerorts stark verstopft. Dies gilt vor allem für Brüssel und Flandern.

Die Situation auf den Straßen wird infolge der Schneestürme von Stunde zu Stunde schlechter. Die Pannenhilfe Touring Mobilis erfasste gegen 9.30 Uhr an diesem Morgen 350 Kilometer Stau. Gegen 10 Uhr waren es bereits über 1.000 Kilometer.

Es handele sich nicht wirklich um Stau, sondern eher um zähfließenden Verkehr. Die Autofahrer führen langsamer als sonst, erklärt Touring Mobilis. Brüssel und Flandern seien besonders verstopft. Dort sind die Schneefälle sehr stark.

Der Brüsseler Ring ist total zu und der Verkehr auf den flämischen Straßen scheint sich auch besonders schwierig zu gestalten.

In Wallonien sind Verkehrsstörungen zwischen Brüssel und Lille (Frankreich) sowie zwischen Brüssel und Mons zu verzeichnen.

Es hat bereits mehrere Unfälle am Morgen gegeben. Die Schneefälle könnten auch zu Verspätungen am Flughafen von Zaventem führen.