Achtung vor glatten Straßen in Flandern

In der Nacht zum Sonntag hat es gefroren und die Straßen in Flandern sind an diesem Morgen an vielen Orten entsprechend glatt. Das flämische Verkehrsamt hat bereits mehrere Unfälle registriert, vor allem in der Provinz Antwerpen.

In Hulshout (Provinz Antwerpen) ist ein Lkw in ein Haus geschlittert und in Halle (Provinz Flämisch-Brabant) ist ein Auto in einen Frisörsalon gefahren.

Das flämische Verkehrszentrum appelliert an die Verkehrsteilnehmer über Twitter, ihren Fahrstil anzupassen und den erforderlichen Abstand einzuhalten. Auf den Autobahnen in der Provinz Antwerpen gilt eine vorübergehende Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Stundenkilometern.

Laut dem VRT-Verkehrsexperten Hajo Beeckman hätten sich mehrere Unfälle vor allem an Autobahnkreuzen ereignet.

Bei Beveren und Antwerpen-Süd sind derzeit selbst die Verbindungsstraßen gesperrt, twitterte Beeckman um kurz nach 10 Uhr.