Brandstiftung: Zwei Autos abgefackelt

In den Antwerpener Vorstädten Brasschaat und Kalmthout brannten in der Nacht zum zwei Autos aus. Die Bundespolizei geht von Brandstiftung aus und ermittelt in Richtung Drogenszene. Es wurde auch ein Wohnhaus unter Beschuss genommen.

In der Hertendreef in Kalmthout wurde vergangene Nacht erst eine Wohnung von Unbekannten beschossen. Der vor dem Haus geparkte Wagen wurde wahrscheinlich von denselben Tätern abgefackelt.

Nur zwanzig Minuten später wurde die Polizei zu einen brennenden, falsch parkenden Fahrzeug in der Papestraße in Brasschaat gerufen.

Die Polizei geht in beiden Fällen von mutwilliger Brandstiftung aus und vermutet eine Beziehung zur organisierten Drogenkriminalität.