Rekord bei Brussels Airlines: 9 Mio. Passagiere

Die belgische Fluggesellschaft Brussels Airlines beförderte 2017 einmal mehr eine Rekordzahl an Passagieren. Diesem Jahr wurde die Zahl von 9 Millionen Fluggästen geknackt. Im vergangenen Jahr noch lag die Zahl der beförderten Passagiere bei 7,7 Millionen, was damals bereits ein Rekord war.

Der Anstieg der Fluggäste bei Brussels Airlines im zu Ende gehenden Jahr ist unter anderem auf 26 neue Flugziele (die größte Expansion in der Geschichte der aus der pleite gegangenen Sabena entstandenen Gesellschaft) und auf die Anschaffung von größeren Maschinen zurück zu führen, hieß es dazu am Freitag bei der Airline. Jeden Monat im vergangenen Jahr konnten zusätzliche Reisenden registriert werden, teilte Brussels Airlines weiter mit.

Wenn alle im Laufe des Jahres angekündigten neuen Flugziele angesteuert werden können, dann hat Brussels Airlines in seinem 15 Jahr des Bestehens 122 Bestimmungen im Angebot.

Seit Ende Oktober arbeitet Brussels Airlines außerdem eng mit Thomas Cook zusammen. Der Tour Operator hatte bisher seine eigene Flugzeugflotte, doch diese ist inzwischen von Brussels Airlines übernommen worden. Dies erhöht unter anderem die Zahl der Verbindungen in Richtung Mittelmeerländer und Nordafrika.

Brussels Airlines ist seit Ende 2016 zu 100 % in Händen der Deutschen Lufthansa. Interessant daran ist, dass Thomas Cook in Belgien eng mit der Lufthansa-Tochter Brussels Airlines kooperiert, während man am deutschen Markt miteinander konkurriert - u.a. über den Condor-Mutter-Konzern um den Erwerb der Air Berlin-Tochter Niki…