Achtung: Dienstagnacht muss mit Böen von 110 km/h gerechnet werden

Sturmwarnung in Belgien: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wird mit heftigem Sturm im ganzen Land gerechnet. An der Küste werden Böen von bis zu 110 Stundenkilometern erwartet. Das Königlich Meteorologische Institut (KMI) hat die Warnung '"orange" herausgegeben.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wird mit starkem Regen und vor allem mit Sturm gerechnet. "Im Landesinneren werden Böen von bis zu 100 Stundenkilometern vorhergesagt und an der Küste kann der Wind bis zu 110 Stundenkilometer betragen.

Das KMI hat für die Küste zudem die Warnung "orange" herausgegeben. Das bedeutet: "Es werden Böen von außergewöhnlich hoher Geschwindigkeit erwartet. Infolge des starken Windes wird es sehr schwierig werden, sich gegen die Windrichtung auf der Straße zu bewegen. Es muss mit umfallenden Bäumen gerechnet werden sowie mit herunterfallenden Dachziegeln. Häuser könnten schweren Schaden nehmen. Passen Sie bitte auf!", warnt der Wettermann Frank Deboosere in der VRT.

Für den Rest des Landes wird die Warnung "gelb" herausgegeben. Auch hier heißt es: Seien Sie vorsichtig! Warnung "gelb" bedeutet, dass es zu leichten Schäden wie herabfallende Dachziegeln oder zu beschädigten Schornsteinen kommen kann.