Antwerpen: Aus für grün- rote Parteiliste "Samen"

In Antwerpen ist am Mittwoch die „Samen“ („Zusammen“ oder „Gemeinsam“) genannte Parteiliste für den Kommunalwahlkampf zwischen den Grünen von Groen und den Sozialisten der SP.A geplatzt. Die gemeinsame Liste scheiterte nach drei Monaten an finanziellen Unregelmäßigkeiten des sozialistischen Spitzenkandidaten Tom Meeuws (Foto rechts).

Die flämischen Grünen (Groen) gaben am Mittwoch an, zu bedauern, dass sich die sozialistische SP.A nicht als der Partner erwiesen habe, auf den man gehofft habe.

Damit ist diese linksprogressive Gemeinschaftsliste, die im kommenden Kommunalwahlkampf in Antwerpen zum Angriff auf Bürgermeister und N-VA-Parteichef Bart De Wever geblasen hatte, bereits nach drei Monaten Geschichte.

Diesem Vorgang vorhergegangen war ein erneuter Skandal um den bereits umstrittenen SP.A-Spitzenkandidaten Tom Meeuws, der als Leiter der Antwerpener Niederlassung der flämischen Nahverkehrsgesellschaft De Lijn hohe Ausgaben am Verwaltungsrat vorbei getätigt habe und damit ihm nahestehende Einrichtungen begünstigte.

Zuvor wurde er bereits in einem Skandal genannt, bei idem führende Politiker aus Mehrheit und Opposition in Antwerpen regelmäßig mit Bossen aus der Baubranche in Luxusrestaurants verkehrten (darunter auch Bürgermeister Bart De Wever).

Meeuws, der auf der „Samen“-Liste den dritten Platz bekleiden sollte, bot seinen Rücktritt aus der Gemeinschaftsliste am Dienstagabend an, was die Grünen und deren Spitzenkandidat Wouter Van Besien (Foto oben links) umgehend akzeptierten.

Doch die SP.A-Parteiführung in Antwerpen weigerte sich, diesen Rücktritt anzunehmen. Daraufhin zog Van Besien den Stecker aus dem Projekt. Damit, so Beobachter, ist die SP.A in Antwerpen erstmal ausgezählt und die Grünen sind zumindest leicht beschädigt.

Jetzt müssen sowohl Groen, als auch die SP.A jeweils alleine gegen die flämischen Nationaldemokraten der N-VA und deren Spitzenkandidat Bart De Wever antreten. Die Kommunalwahlen in Belgien finden gleichzeitig mit dem Provinzial- und den Distriktwahlen in Antwerpen am 14. Oktober 2018 statt.