Immobilienmarkt: Häuser und Wohnungen teurer denn je

Häuser und Wohnungen waren noch nie so teuer wie heute und dennoch wurden im letzten Jahr mehr Häuser verkauft als im Jahr zuvor. Auch 2016 war schon ein Rekordjahr.

Die Angaben gehen aus der Notarsstatistik hervor. In Flandern kostete ein Haus 2017 im Durchschnitt 266.000 Euro und ein Appartement 220.000 Euro.

Bart Van Opstal vom Verbund für Notare hat zwei Erklärungen für diesen Rekordverkauf: "Auf der einen Seite sind das Menschen, die sich eine eigene Wohnung kaufen, weil 2017 mehr Jobs hinzugekommen sind. Der, der einen Job hat, kann natürlich auch leichter eine Wohnung kaufen, zum Beispiel mit Hilfe einer Hypothek. Und auf der anderen Seite sieht man, dass Menschen, die ihr Geld anlegen wollen, auch 2017 weiterhin sehr aktiv geblieben sind.