Sturmwarnung Orange: Genter Hafen liegt still

Infolge des Sturmtiefs über Flandern liegt seit diesem Donnerstagmorgen 8.30 Uhr der Hafen von Gent still. Aufgrund der starken Böen kämen die Lotsen nicht sicher an Bord der Schiffe. Die Schiffe könnten deshalb auch nicht auslaufen, heißt es im Hafen von Gent. Ein Dutzend Schiffe hat Probleme.

Zwischen dem Schleusenkomplex Terneuzen und Gent liegt auch Zelzate Brug (Brücke von Zelzate), die infolge der hohen Windgeschwindigkeiten nicht geöffnet werden kann. Schiffe können dort derzeit nicht durchfahren. Der Autoverkehr dort ist jedoch noch möglich.

Gegen Mittag soll sich der Sturm beruhigen. Danach wird der Schiffsverkehr wieder aufgenommen.

In den Niederlanden ist die Situation derzeit noch prekärer. Dort gilt Sturmwarnung rot.