Tabellenführer Brügge holt nur knapp einen Punkt

Club Brügge hat am Wochenende beim 22. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga in Antwerpen nur einen Punkt herausspielen können. Die Gastgeber von „Great Old“ Antwerp konnten einen Vorsprung bis zur absoluten Schlussphase lange sichern, knickten aber dennoch ein.

Tabellenführer Club Brügge hat seine dritte Saisonniederlage nur mit Ach und Krach verhindern können, denn Gastgeber Antwerp führte nach der ersten Halbzeit mit Treffern von Matheus und Owusu sicher mit 2:0. Doch während die Antwerpener nur noch auf den Schlusspfiff warteten und wohl schon ans Feiern dachten, gelang Brügge noch ein Meisterstück. In Minute 89 holte Tomecak nach Vorgabe von Vormer den Anschlusstreffer heraus und in der Nachspielzeit war es Ruud Vormer (Foto oben) selbst, der den Ausgleich erzielte.

Zuhause ist Antwerpen trotz heißblütiger Fand (manchmal zu heißblütig) keine sichere Bank. „Great Old“ gewann in der laufenden Saison lediglich drei der bisherigen 11 Heimspiele. Trotzdem bleibt die Mannschaft mit 35 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.

Vor Antwerp steht AA Gent nach einem sicheren 3:0-Sieg gegen Lokeren. Gent profitierte von einer gegnerischen Angriffsabteilung, die eigentlich quasi Arbeitsverweigerung zeigte. Anderlecht hingegen konnte nach einem unspektakulären 0:1-Sieg bei Racing Genk vom Punkteverlust von Brügge profitieren und rückte näher an die Tabellenspitze heran. Während der Club mit 54 Zählern weiter führt, rückt Anderlecht an Verfolger Charleroi heran. Die „Karolos“ gewannen zwar mit 2:0 bei Excel Mouscron und stehen mit 45 Punkten auf Rang 2, doch Anderlecht hat hier nur noch zwei Zähler Rückstand.

Die anderen Spiele: Standard Lüttich gewann in letzter Minute mit 3:2 gegen AS Eupen. Die Ostbelgier bleiben damit weiter Tabellenschlusslicht. Waasland-Beveren besiegte STVV Sint-Truiden mit 3:1 und KV Ostende schlug Kortrijk mit 2:1. KV Mechelen kommt auch nicht von den Abstiegsrängen weg und verlor vor eigenem Publikum mit 0:2 gegen Zulte Waregem.