Abenteuer von Mertens endet in Australien

Elise Mertens hat ihr Halbfinal-Spiel bei den Australian Open verloren. Sie unterlag der Dänin Caroline Wozniacki in zwei Sätzen mit 6:3 und 7:6. "Ich bin sehr glücklich über das Halbfinale, hatte aber mehr angestrebt", sagte die Belgierin enttäuscht.
Copyright 2018 The Associated Press. All rights reserved.

Elise Mertens hat alles gegeben, aber Wozniacki, die Nummer Zwei der Weltrangliste, war einfach stärker und erfahrener. Für Elise Mertens war es das erste Halbfinale in einem Grand Slam-Turnier. Sie wird damit in die Top 20 der Tennisweltrangliste der Frauen aufsteigen.

Nach dem Spiel sagte Mertens: "Meine Gegnerin spielte heute einfach ausgezeichnet. Ihr Aufschlag funktionierte, alles lief. Ich habe bis zum Ende alles gegeben, aber leider war das nicht genug."

War Wozniacki zu stark oder wäre mehr gegangen? "Von beidem etwas: Wozniacki steht nicht einfach so im Halbfinale und sie ist nicht aus heiterem Himmel die Nummer 2 der Welt. Doch nicht immer geht das, was man will, in Erfüllung. Ich habe bis zum Ende dafür gekämpft. Ich hätte sehr gerne einen dritten Satz gespielt."

Im Finale wird Wozniacki gegen Simona Halep aus Rumänien spielen. Gewonnen hat Wozniacki die Australian Open noch nie.