Arztbesuche werden bald schneller vergütet

Ab dem 6. Februar werden Arztbesuche in Belgien schneller vergütet. Ab diesem Stichtag können Allgemeinmediziner ihre Besuchsbescheinigungen und die damit verbundenen Kosten auf elektronischem Wege direkt an die Krankenkassen ihrer Patienten senden. Damit hat die alte Bescheinigung mit ihrem Patientenaufkleber in Belgien bald ausgedient.
Cedric Hatto

Patienten müssen also nach einem Arztbesuch ihre Atteste oder Besuchsbescheinigung zwecks Vergütung nicht mehr selbst zu ihrer Krankenkasse bringen oder schicken.

Dies entlastet auch die Schaltermitarbeiter an den Krankenkassen, die diese Bescheinigungen bisher manuell bearbeiten mussten. Und es kann damit auch nicht mehr passieren, dass solche Dokumente verloren gehen. Nach Angaben von Bundesgesundheitsministerin Maggie De Block (Open VLD) wird es höchstens zwei oder drei Tage dauern, bis die entsprechende Vergütung auf das Konto des Patienten überwiesen wird. Die Krankenkassen sind auf diese Neuerung vorbereitet und erwarten keine Probleme damit, wie aus dem Gesundheitsministerium verlautete.

Auch die Allgemeinmediziner begrüßen diesen Vorgang, auch wenn sicher noch nicht alle Ärzte ihre Praxen mit den entsprechenden technischen Hilfsmitteln und Programmen ausgerüstet haben und dies auch nicht unbedingt bis zum 6. Februar leisten können.