LKW rammt Warenhaus - Toter bei Aldi-Überfall

In Haasrode bei Löwen (Provinz Flämisch-Brabant) ist eine Person bei einem Überfall ums Leben gekommen, nach dem ein LKW am frühen Dienstagmorgen eine Mauer eines Aldi-Supermarkts durchbrochen hatte (Foto). Der Tote ist möglicherweise einer der Täter, der mutmaßlich von den Trümmern der zusammenbrechenden Wand erschlagen wurde.

Nach Angaben der Regionalredaktion Flämisch-Brabant des VRT-Senders Radio 2 hatten die Gangster eine seitliche Mauer des Aldi-Warenhauses von Haasrode mit einem rückwärtsfahrenden Lastwagen gerammt und durchbrochen. Die Verbrecher haben wohl versucht, durch dieses Loch in den Laden zu gelangen.

Doch dabei stürzte die Wand völlig zusammen und begrub einen mutmaßlichen Einbrecher unter den Trümmern. Die Person kam dabei ums Leben. Ob es sich bei dem Toten tatsächlich um einen der Gangster handelt, wollten Polizei und Feuerwehr noch nicht bestätigen.

Der Lastwagen stand beschädigt auf der anderen Seite des Aldi-Parkplatzes in Haasrode (Foto unten). Die Polizei hatte das Gelände um das Warenhaus am Dienstagmorgen vollständig abgesperrt. Von den anderen Tätern fehlt noch jede Spur. Im Laufe des Vormittags nahm die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen auf.