Krankgeschriebene Frau als Prostituierte aktiv

Eine 56 Jahre alte Frau aus Jabbeke in Westflandern war lange Zeit krankgeschrieben und erhielt in dieser Zeit auch eine entsprechende Zulage. Doch während ihrer Krankenzeit ging sie auf den Strich, um noch etwas nebenbei zu verdienen. Dies jedoch fiel auf und jetzt muss die Frau ihre gesamte Zulange zurückzahlen.

Die krankgeschriebene Frau hatte während fünf Jahren als Prostituierte und als Escortgirl Geld verdient und hatte ihre Dienste über alle möglichen Kanäle angeboten, auch über das Internet. Dabei verdiente sie rund 100.000 € nebenbei.

Gleichzeitig jedoch bezog sie von ihrer Krankenkasse Krankengeld in etwa der gleichen Höhe - durfte demnach keiner Verdiensttätigkeit nachgehen.

Doch auch der Krankenkasse blieben die Nebentätigkeiten der Frau nicht verborgen und als die Sache ans Licht kam, wurde sie angezeigt. Jetzt urteilte ein Richter, dass die 56jährige Frau die rund 100.000 € Krankenzulage in ihrer Gänze zurückzahlen muss.